Der Fotomarathon 2016

Foto: Julia Koch, Lübeck - Teilnehmerin FM HH 2014
Foto: Julia Koch, Lübeck - Teilnehmerin FM HH 2014

Jetzt mal Butter bei die Fische

Mit Hamburg als Veranstaltungsort des Fotomarathons wurde im Jahr 2012 eine Lücke geschlossen. Denn in mehr als 30 Städten (Berlin, Kopenhagen, Wien, weitere) weltweit wird dieses besondere Fotoprojekt mit stetig wachsenden Teilnehmerzahlen bereits realisiert. Da darf eine so fotogene Metropole wie Hamburg natürlich nicht fehlen.

Auch in diesem Jahr sind wir in die Planungen eingestiegen und wollen nun inzwischen zum 5. Mal den Fotomarathon auf die Beine stellen.

 

12 Stunden haben alle Teilnehmer Zeit für ihre Jagd nach originellen und kreativen Motiven für die 24 Bilder umfassende Fotoserie. Jede Aufnahme sollte zum vorgegebenen Rahmenthema passen und zugleich den 24 vorgegebenen Fototiteln eine treffende Darstellung verleihen. Rahmenthema und Fototitel werden jedoch erst am Tag des Fotomarathons verkündet.


Zu Fuß, zu Wasser und in der Luft?

Die Fotomarathon-Teilnehmer dürfen sich entgegen einem herkömmlichen Marathon auch per Fahrrad, Taxi oder PKW fortbewegen, um zu ihrem nächsten Motiv und den Zwischenstationen zu gelangen. An diesen insgesamt drei Stationen erfahren die Teilnehmer jeweils die acht Subthemen. Aber Achtung, denn am Ende dürfen nur 24 unbearbeitete Fotos abgeliefert werden und die Reihenfolge der vorgegebenen Themen muss streng eingehalten werden.


Der Fotomarathon Hamburg ist ein besonderes Fotoprojekt, bei dem neben

  • der Motivsuche,
  • dem künstlerischen Ausdruck
  • der fotografischen Technik auch
  • die Zeit und das Durchhaltevermögen 

der Teilnehmer eine Rolle spielen. Sowohl Profis als auch ambitionierte und begeisterte Hobby-Fotografen nehmen an diesem sportlichen Wettbewerb teil.

 

Präsentation der Fotos in der Fotomarathon-Ausstellung

Abschließend werden die Fotos aller Teilnehmer in einer gemeinsamen Ausstellung der Öffentlichkeit präsentiert, so dass über das individuelle Wettbewerbserlebnis hinaus auch ein gemeinschaftliches „Kulturgut“ innerhalb eines Tages erschaffen wird.


Mehr Informationen zum Ablauf des Fotomarathons: Ablauf

Impressionen aus den vergangenen Jahren: Archiv
Weitere Informationen findet ihr hier: Spielregeln, FAQ, Teilnahmebedingungen